Home

Die DOrff-Werkstatt e.V. ist eine freies und privates Musik- und Kunstinstitut. 14 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten verschiedenste Fächer von Musik und Bewegung, über Instrumentalunterricht bis hin zur Phantasiewerkstatt. Der gesamte Unterricht findet in der Carl-Orff-Grundschule statt.

Wir sind ein Team, das Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Musik, Kreativität, Gestaltung und Spiel, anbietet, mit ihnen auf gemeinsamen Entdeckungsreisen Musik und Kunst erlebbar werden lässt.

Die DOrff-Werkstatt e.V. in Andechs, dazu gehören die Dörfer Erling, Frieding und Machtlfing. Nicht nur ausschließlich für diese drei Dörfer gestalten wir unsere Angebote.


Aktuelles

Einzelunterricht ab 11.Mai 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Eltern,

Am kommenden Montag, den 11.Mai 2020 dürfen wir Lt. der vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (4. BayIfSMV) vom 05.05.2020 § 16 (2) wieder Musikunterricht als Einzelunterricht mit bestimmten Auflagen anbieten. 

Damit der Start am kommenden Montag gut gelingt sind einige Maßnahmen notwendig. Ein ausführliches Hygienekonzept der DOrff-Werkstatt Andechs e.V. finden sie hier.

Auf die wichtigsten Punkte möchte ich Sie hier hinweisen. 

  • Die eintreffenden Personen (SchülerInnen, Eltern, Lehrkräfte, Verwaltung) werden bei Betreten des Gebäudes und beim Verlassen des Gebäudes angewiesen, unverzüglich Waschräume aufzusuchen, sich die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren. Dazu bitte, wo möglich, die Waschbecken in den Klassenzimmern nutzen.

Eintritt der SchülerIn in den Unterrichtsraum:

  • Der Eintritt der SchülerInnen in den Unterrichtsraum erfolgt nur nach Aufforderung durch die Lehrkraft, wenn der/die vorherige SchülerInnen bereits den Raum verlassen haben. 
  • Der Eintritt zum Unterrichtsraum erfolgt ausschließlich über den Terrassenzugang des jeweiligen Klassenzimmers, bzw. beim Schlagzeugunterricht über die Kelleraussentreppe. Die Kellertüre ist während des Unterrichtsbetriebes offen zu halten, um kontaktlos in den Unterrichtsraum zu gelangen. 

Körperkontakt im Unterricht und Händeschütteln:

  • Jeglicher Körperkontakt, wie Händeschütteln, Hilfestellung/Korrekturen im Unterricht) ist zu unterlassen. 
  • Der Mindestabstand von 1,5 m muss eingehalten werden.
  • Der Austausch von Instrumenten, Bögen, Mundstücken ist untersagt.

Masken:

  • Die SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte werden aufgefordert, im allgemein zugänglichen Bereich und beim Betreten der Räumlichkeiten Masken zu tragen, wie die derzeit verbreiteten Community-Tücher aus Baumwolle oder eigene Schals und Tücher. 
  • Lt der Auskunft des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege besteht im Unterricht keine Maskenpflicht.

Husten- und Nießetikette:

  • Die Husten- und Nießetikette sollte unaufgefordert eingehalten werden (husten und nießen in die Ellenbeuge oder in ein Einmaltaschentuch, welches im Anschluss entsorgt wird).
  • Bei allgemeinen Erkältungssymptomen bleibt der Musikunterricht untersagt.

Online-Unterricht:

  • In Einzelfällen (z.B. kurzfristige Erkrankung oder es wird kein Präsenzunterricht gewünscht) bzw. für Risikogruppen empfehlen wir die Nutzung des Online-Unterrichts als Ergänzung und Unterstützung. Die Absprache darüber erfolgt direkt mit der Zuständigen Lehrkraft. 

Aufenthalt:

  • Ein Aufenthalt im Grundschulgebäude außerhalb des Unterrichtsraumes ist untersagt. Die Toilette im Grundschulgebäude bitte nur in dringenden Fällen nutzen.  

Ihr Instrumentallehrer wird sich bei Ihnen melden und den Einstieg kommende Woche mit Ihnen besprechen. Bitte sprechen Sie mit ihren Kindern und bereiten Sie auf die veränderte Situation im Unterricht vor.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen per Mail oder telefonisch in der Geschäftsstellen auch gerne zur Verfügung. 

Wir freuen uns sehr darauf wieder gemeinsam mit Ihnen in den persönlichen Musikunterricht starten zu können. Die kommende Woche bedeutet für uns alle eine Umstellung und noch nicht alles wird wie am Schnürchen klappen. Ich bin mir aber sicher, dass wir es gemeinsam, mit Rücksicht und maßvollem Umgang schaffen werden die Dorff-Werkstatt wieder ganz real zum Klingen zu bringen. 

Mit herzlichen Grüßen, 


Isabel Galeza und Linda Suschko